Off-Topic: How we run

Du möchtest einen Blick hinter die Kulissen bei uns werfen und etwas über unsere Arbeitsweise erfahren? Dann bist Du hier richtig.  Während der Covid-19 Pandemie bietet sich nur selten die Gelegenheit in Präsenz zusammenzuarbeiten. Die meiste Kommunikation läuft über MS Teams ab. Wenn es dann doch klappt, macht es jedoch umso mehr Spaß und es kann viel Fortschritt erzielt werden. Zu einem solchen Präsenztag haben wir uns am Donnerstag getroffen und sind verschiedene Themen angegangen. Der erste Punkt auf der Tagesordung war es eine ToDo-Liste zu erstellen. Hier einmal die wichtigsten Punkte:  Wägezellen verlöten  Verbindung von der Wägezelle zu ESP8622 testen und korrekte Daten auslesen Wägezelle und RFID Reader gleichzeitig an ESP anschließen  ESP Messdaten per MQTT an den RaspberryPi übertragen  Frontend für die Bar aufsetzen  Pizza essen + Prototypen testen  Nachdem sich alle ins WLAN eingewählt hatten, war die erste Hürde überwunden und wir konnten loslegen. Zunächst haben wir unsere Wägezellen funktionstüchtig gemacht, indem wir das Verstärker Modul HX711 mit Pins zum Anschließen von Jumper Kabeln verlötet haben. Zusätzlich mussten die, leider doch sehr dünnen, Kabel der Wägezelle selbst mit Steckern versehen werden.  Mit einer fertig verlöteten Wägezelle gelang es uns dann nach leichten Startschwierigkeiten und einer komplizierten Kalibrierung korrekte Messwerte für verschiedenste Objekte auf dem ESP auszulesen. Mehr dazu findet Ihr in einem separaten Blogbeitrag. Die ersten zwei ToDo Punkte waren also abgehakt. Um produktiv weiterzumachen teilten wir uns jetzt auf: Marc und Maurice tüftelten am dritten ToDo während Lena und Nico

Frontendentwicklung – Phase 1: Sketch

Für das Beverage Monitoring werden verschiedene Benutzeroberflächen benötigt. Der erste Schritt bei der Frontendentwicklung war daher die Bestimmung der verschiedenen Anwender und die dazugehörigen Funktionsanforderungen. Dazu haben wir auf unserem ToDo-Board einen zusätzlichen Bucket für das Frontend erstellt und die Anforderungen bei einem gemeinsamen Brain-Storm ermittelt und